Wir sagen "Tschüss" zum Verwahrentgelt

Änderung seit 1. August 2022

Angesichts der deutlich gestiegenen Inflationsrate hat die Europäische Zentralbank (EZB) am 21.07.2022 erstmals seit 2011 die Leitzinsen für die Eurozone erhöht. Der sogenannte Hauptrefinanzierungssatz wurde um einen halben Punkt auf 0,5 %, der sogenannte Einlagensatz von - 0,5 % auf 0,0 % angehoben.

Aufgrund dieser Entwicklung haben wir den bisher von uns erhobenen Negativzins bzw. das Verwahrentgelt von - 0,5 % p.a. auf 0,0 % p.a. angepasst. Diese Änderung gilt seit dem 01.08.2022.

Was bedeutet das für Sie als Anleger?

Seit dem 01.08.2022 berechnen wir bis auf weiteres keinerlei Negativzinsen oder Verwahrentgelte für Ihre Guthaben auf Kontokorrent- und Tagesgeldkonten in unserem Haus.

Sie haben Fragen zur aktuellen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt?

Unsere Beraterinnen und Berater stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Unser Auftrag ist es, Ihnen Lösungen und Wege aufzuzeigen, wie Sie dauerhaft den Wert Ihrer Guthaben bei uns sichern können und bestenfalls auskömmliche Erträge damit erzielen.

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer aktiven Strategie für Ihre Geldanlage und bieten Ihnen verschiedene Alternativen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.